030 21995200

Holzarten

Holzarten

Jedes Stück Holz ist mit seiner Maserung, Farbe und Widerstandsfähigkeit einzigartig. Genauso sind Möbel aus Massivholz immer Unikate, weil Holz als Naturmaterial immer einen eigenen Charakter hat.

Die Eigenheiten des Holzes werden von mehreren Dingen beeinflusst: Jede Holzart bringt bestimmte Charakteristika, aber auch der Standort des Baumes, von dem das Holz stammt, wirkt sich aus. Zwischen zwei Holzproben der gleichen Sorte findet man immer Farbdifferenzen und Unterschiede in der Ausprägung der Maserung . So wird jedes Stück aus unserer Produktion ein echtes, naturgewachsenes Unikat.

Eiche

Eiche Baum für unsere Eiche Massivholztische nach Maß

Bei Eichenholz handelt es sich in Europa in der Regel um Holz von der Stiel- oder Traubeneiche, die bei uns auch als Deutsche Eiche bekannt ist. Eichenholz ist sehr hart, extrem beständig und verfügt über eine sehr schöne, lebhafte Maserung. Diese Eigenschaften machen es zu einem wertvollen Holz, das seit Jahrhunderten vielfältig eingesetzt wird.

Ein interessantes Detail beim Holz von der Eiche ist der sogenannte Spiegel. Dies sind helle Streifen, sogenannte Markstrahlen, die senkrecht zur Maserung verlaufen. Im Querschnitt des Baums verlaufen die Strahlen radial, das heißt vom Kern nach außen, Richtung Rinde. Bei der Herstellung einer Tischplatte werden die Markstrahlen durch tangentiale Sägeschnitte aufgetrennt, wodurch sehr dekorative Muster entstehen.

Sortierungen & Oberflächen der Eiche

asteiche, wildeiche, eiche ast, eiche rustikal

Asteiche | Wildeiche

Die Begriffe Asteiche und Wildeichebezeichnen eine spezielle Sortierung von Eichenholz. Diese Sortierung enthält Naturmerkmale wie Astlöcher, leichte Risse und ausgeprägte Farbspiele im Holz. So entsteht eine markante und ausdrucksstarke Maserung der Tischplatte. Astlöcher und Risse werden grundsätzlich mit schwarzem Wachskitt verfüllt.

Eiche Maserung, Eiche tischplatte, eiche astfrei

Eiche Premium

Eiche in Premium-Sortierung ist Eichenholz, das weitgehend frei von Naturmerkmalen wie Astlöchern ist.

Durch die Selektion besonders homogener Eichenbohlen ohne Äste wird ein feines und edles Oberflächenbild erzeugt.

eiche geräuchert, eiche schwarz

Eiche geräuchert & schwarz geölt

Das Räuchern von Eichenholz lässt die Gerbsäuren des Eichenholzes reagieren und erzeugt zunächst eine dunklere und weniger homogene Oberfläche. Je nach Höhe des Gerbsäuregehalts kann die Farbveränderung unterschiedlich stark ausfallen. Für eine gleichmäßige, tiefdunkle Oberfläche wird die Tischplatte zusätzlich schwarz geölt.

Nussbaum

Der Nussbaum verfügt über ein edles, wertvolles Holz, das mit einem schönen, satten Farbton besticht. Das teilweise schwarzbraune Holz mit seinen wolkigen Strukturen hat eine dezente aber aufregende Maserung. Je nach Standort des Nussbaums, fällt die Färbung des Holzes anders aus. Für unsere Massivholztische und Tischplatten verwenden wir amerikanischen Nussbaum, der auch als Black Walnut bezeichnet wird.

Der amerikanische Nussbaum ist im Vergleich zum europäischen Nussbaum im Kernholz dunkler und hat eine etwas homogenere Maserung. Ein schönes Strukturmerkmal von Nussholz ist das helle, gelbliche Splintholz, welches eine charakterstarke Oberfläche erzeugt.

Qualitativ besteht zwischen den Nussbaum-Sortierungen kein Unterscheid. Bei der Wahl der Sortierung handelt es sich also um eine rein ästhetische Entscheidung.

Nussbaum Baum für Tische aus Massivholz

Sortierungen des Nussbaums

Nussbaum Ast, black walnut, amerikanischer nussbaum, tischplatte nussbaum

Nussbaum Ast

Bei der Holzsortierung Nussbaum Ast werden die Naturmerkmale wie Astlöcher in der Tischplatte mit verarbeitet. So entsteht eine gleichmäßig dunkle Holzoberfläche mit schöner, ausdrucksstarker Maserung. Der hellere Splintanteil wird nicht verarbeitet, die Tischplatte bekommt im Gesamtbild eine eher dunkle Optik. Astlöcher und Risse werden grundsätzlich mit schwarzem Wachskitt verfüllt.

Nussbaum splint, tischplatte nussbaun

Nussbaum Ast mit Splint

In der Holzsortierung Nussbaum Ast mit Splint verarbeiten wir neben den charaktergebenden Astlöchern auch das hellere Splintholz in der Tischplatte. So entsteht ein dunkles, von hellen Strukturen durchzogenes Holzbild.

Die Tischplatte bekommt durch den Kontrast eine ausdrucksstarke Optik und wirkt lebendig. Astlöcher und Risse werden grundsätzlich mit schwarzem Wachskitt verfüllt.

 

nussbaum premium, nussbaum massiv, black walnut, nussbaum holz

Nussbaum Premium

Für die Premium-Sortierung wird das helle Splintholz, welches den dunklen Kern des Nussbaums umgibt, entfernt. Äste und Risse werden ebenfalls weitestgehend aussortiert. So verbleibt nur eine Selektion feinsten, dunklen Kernholzes.

Die Oberfläche einer Tischplatte in Nussbaum Premium wirkt eher dunkel und homogen, die tiefe Maserung sorgt für eine edle Optik.

 

Esche

Esche Baum für Massivholz Esche Tische

Bei der Esche handelt es sich um ein schweres, sehr hartes Edellaubholz im Farbspektrum von blass-grau bis gelblich-weiß. Charakteristisch für die Esche ist ihre Ringporigkeit, sodass die Jahresringe sehr gut zu erkennen sind.

Esche gehört aufgrund extrem guter holztechnischer Eigenschaften zu den wertvollsten Hölzern in Mitteleuropa. Eschenholz ist besonders zugfest, biegfest und schlagfest. Daher eignet sich das Holz der Esche hervorragend für Werkzeugstiele, Sportgeräte und auch als Klangholz für Musikinstrumente. Homers Ilias zufolge waren schon die Pfeile des römischen Liebesgottes Amor aus Eschenholz.

Sortierungen & Oberflächen der Esche

esche maserung, esche holz, tischplatte esche

Esche Premium

Für die Premium-Sortierung der Esche wird das dunklere Kernholz nicht verarbeitet. So entsteht eine gleichmäßig helle, feine Oberfläche.

Esche grau, esche grau geölt

Esche grau geölt

Mit grau geölter Oberfläche gewinnt die Maserung der Esche an Kontrast und Tiefe. Das Öl wird mit grauen Farbpigmenten angereichert, die sich in den Poren des Holzes absetzen.

Ulme | Rüster

Genau genommen handelt es sich bei der Ulme um die in Europa verbreitete Bergulme mit einem schönen, hellbraun-rötlichen Holz. Ulme bezeichnet im engeren Sinne den Baum, während das aufgeschnittene Holz als Rüster bezeichnet wird. Es handelt sich um ein hartes und dauerhaftes Holz.

Ein markantes Merkmal von Rüster ist seine typische Ringporigkeit. Die Spätholzgefäße verbinden sich zu feinen Wellenlinien, zwischen denen die Frühholzfladern helle, gelblich-weiße Flächen zeichnen. Das so entstehende Holzbild ist sehr lebhaft. Das dekorative Holz der Ulme zählt zu den optisch interessantesten europäischen Holzarten.

 

Ulme Baum für Massivholztische nach Maß

Sortierungen der Ulme

Ulme450 Kopie

Ulme Premium

Für die Premium-Sortierung wird weitestgehend astfreies Holz der Ulme ausgesucht. Das Bild der Platte ist durch eine feine, in länglichen Wellenlinien verlaufende Maserung geprägt.

Hölzer kombinieren

Gleiche Hölzer

Gleiche Hölzer passen in vielen Fällen sehr gut zueinander. Die Kombination aus Möbeln in Eiche und einem aus Eiche gefertigten Tisch harmoniert meist ausgezeichnet. Auch eher rötliche Holzraten wie Buche oder Kirsche lassen sich prinzipiell gut kombinieren.

Was den Fußboden betrifft, bietet sich eine Kombination gleicher bzw. ähnlicher Hölzer vor allem dann an, wenn der optische Akzent des Raumes auf andere Möbel oder Bereiche, wie z.B die Einbauküche, gesetzt werden soll.

 

Kontraste

Für viele Umgebungen bietet sich eine kontrastreiche Inszenierung des Tisches an. Auf hellen Böden wirken Tische aus dunklen Hölzern, wie zum Beispiel Nussbaum, sehr präsent. Dunkle Böden unterstreichen wiederum die Wirkung heller Hölzer.

Ebenso verhält es sich bei der Kombination mit anderen Möbeln im Raum. Weiße Möbel mit einem minimalistischen, klaren Design eignen sich oftmals besonders gut für die Kombination mit einem charakterstarken, ast- oder splintreichen Holz.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos zum Datenschutz
Okay, verstanden